BLOG

Mögliche Probleme im Verlauf der Saison und deren Behebung

833 Views 98 Liked
Beitrag in Kategorie: Aktuell

Auftreten von Algen

Algen können eine grüne, braune oder gelbliche Verfärbung des Wassers sowie schlüpfrige und schmierigen Schwimmbeckenwände und -boden verursachen. Häufig kommt es zu einem unangenehmen Geruch des Wassers.

Mögliche Ursachen: zu hoher pH-Wert, zu hohe Temperatur des Schwimmbeckenwassers, Regenwasser im Schwimmbecken, Pollen in der Luft.

Abhilfe: Geben Sie das Präparat GUAa SHOCK, verwenden Sie am nächsten Tag GUAa-OXI und anschließend GUAa-FLOCK.. Halten Sie die auf den Etiketten der Produkte angegebene Dosierung ein. Überprüfen Sie, ob die Filtration eingeschaltet ist.

Die toten Algen werden im Filter zurückgehalten. Entfernen Sie den Rest der Algen mit dem Schwimmbeckensauger.

Trübung

Das Schwimmbeckenwasser ist nicht durchsichtig, es kann eine milchige, leicht grünliche Färbung haben. Das Schwimmbecken funkelt nicht. Die Trübung kann verschiedene Ursachen haben (Mineralien, Algen, organische Trübung u.a.).

URSACHEBESEITIGUNG
Zu niedriger pH, zu hoher pH Stellen Sie den pH-Wert mit den Präparaten pH+ und pH- ein
Starkes Auftreten von Bakterien Verwenden Sie GUAa-SHOCK
Verteilte feine mechanische Schmutzteile Verwenden Sie GUAa-FLOCK
Verteilte organische Verbindungen Verwenden Sie eine Schockdosis GUAa-OXI
Überdosierung GUAa-FLOCK Schalten Sie für 24 Stunden den Filter ein
Verringerte Funktion der Filteranlage Spülen Sie den Filter mindestens 15 Min. durch. Tauschen Sie bei Notwendigkeit die Sandfüllung aus.

Braunes, aber klares Wasser

Das Wasser enthält wahrscheinlich zu viel Eisen oder Mangan.

Abhilfe: kontrollieren Sie den pH-Wert und geben Sie bei eingeschalteter Filtration GUAa-OXI. Fügen Sie nach 48 Stunden Härtestabilisator hinzu. Geben Sie nach 24 Stunden GUAa-FLOCK. hinzu. Halten Sie die auf den Etiketten der Produkte angegebene Dosierung ein.

Das Wasser ist nicht klar, es funkelt nicht

Das Wasser ist nicht ausreichend mit Sauerstoff angereichert.

Abhilfe: Kontrollieren Sie den pH-Wert und stellen Sie ihn bei Bedarf auf den gewünschten Wert ein. Geben Sie GUAa-OXI und GUAa-FLOCK nach der Anleitung auf den Etiketten.

Klargrünes Wasser

Dies wird wahrscheinlich durch eine hohe Kupferkonzentration verursacht.

Abhilfe: Kontrollieren Sie den pH-Wert und geben Sie GUAa-OXI, geben Sie anschließend Metallentferner hinzu. Filtern Sie ununterbrochen und geben Sie nach 48 Stunden Härtestabilisator hinzu. Geben Sie nach weiteren 24 Stunden GUAa-FLOCK. Halten Sie die auf den Etiketten der Produkte angegebene Dosierung ein.

Smaragdgrünes Wasser

Tote Algen schweben im Wasser und können nicht herausgefiltert werden.

Abhilfe: Geben Sie GUAa-FLOCK nach der Anleitung auf dem Etikett hinzu. Ein Teil der zu Flocken verdichteten Algen wird dann im Filter aufgefangen. Flocken, die auf den Schwimmbeckenboden sinken, können mit dem Schwimmbeckensauger entfernt werden.

Schwarze Flecken an Schwimmbeckenwänden und -boden

Das Wasser wurde von schwarzen Algen befallen.

Abhilfe: Kontrollieren Sie den pH-Wert und stellen Sie ihn bei Notwendigkeit auf den gewünschten Wert ein, geben Sie GUAa-OXI und anschließend GUAa SHOCK. Halten Sie die auf den Etiketten der Produkte angegebene Dosierung ein. Geben Sie nach 24 Stunden GUAa-FLOCK. Reinigen Sie mechanisch Schwimmbeckenboden und -wände.

Milchigweißes Wasser

Das Wasser enthält große Mengen Kalk und Magnesium.

Abhilfe: Kontrollieren Sie den pH-Wert und stellen Sie ihn bei Notwendigkeit auf den gewünschten Wert ein, geben Sie GUAa-OXI. Geben Sie nach 24 Stunden Metallentferner hinzu. Setzen Sie nach mindestens 48 Stunden GUAa-FLOCK ein. Wir empfehlen, einen Härtestabilisator zu verwenden.

Absetzen von Wasserstein auf Poolleiter und Schwimmbeckenboden

Das Wasser enthält große Mengen Kalk und Magnesium, die sich in Form von Wasserstein niederschlagen.

Abhilfe: Kontrollieren Sie den pH-Wert und stellen Sie ihn bei Notwendigkeit auf den gewünschten Wert ein, geben Sie anschließend GUAa-OXI nach dem Etikett auf dem Produkt. Geben Sie Metallentferner hinzu und filtern Sie ununterbrochen. Geben Sie nach 24 Stunden einen Härtestabilisator hinzu. Setzen Sie nach 24 Stunden GUAa-FLOCK.ein. Wiederholen Sie bei Notwendigkeit den ganzen Vorgang.

Wenn es nicht gelingt, die Mineralablagerungen auf die oben beschriebene Weise zu entfernen, muss der Wasserstein zu Beginn der nächsten Saison beseitigt werden, nachdem das Becken vollständig abgelassen wurde, und zwar unter Verwendung eines Mittels zur Wassersteinentfernung.

Korrosion von Metallteilen

Das Wasser hat einen zu niedrigen pH-Wert.

Abhilfe: Messen Sie den pH-Wert und stellen Sie ihn bei Notwendigkeit auf den gewünschten Wert ein.